Menü
Donnerstag - 10.05.2012

Gut gerundet beim Charity-Lauf ums Münster

„Es war ein sehr schönes Bild, als sich über 300 Fußgänger, Radfahrer, Skater und Rollerfahrer bunt gemischt aufmachten, rund um das Münster zu laufen, im Bewusstsein gemeinsam viel Gutes zu tun. Mehr als 4000 Runden zählten wir am Ende“, schreibt Dr. Dr. Carlheinz Müller, der Geschäftsführer des Zentralen Knochenmarkspender-Registers Deutschland (ZKRD) mit Sitz in Ulm, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Jede Runde zählte an diesem Sonntag, dem 6.Mai, denn sie bedeutete einen Euro mehr im Spendentopf der „Aktion HandinHand“ des Förderkreises für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e.V. Der will mit dem Betrag die Stelle des Nachsorgepsychologen weiter ausbauen. Mit am Ende 6000 Euro ist da schon etwas machbar. Glück hatten die Spendenläufer auch noch, denn nachdem das im Rahmen 6. Ulmer Stadtlaufs zum ersten Mal organisierte ZKRD Charity Radrennen wegen massiver Regenschauer abgebrochen werden musste, lachte den Rundendrehern für den guten Zweck die Sonne entgegen. Eines steht jetzt bereits fest: Wegen der sehr vielen positiven Rückmeldungen sollen das Radrennen wie auch die Spendenrunde im kommenden Jahr im Rahmen des Stadtlaufs wiederholt werden.