Menü
Donnerstag - 01.11.2012

IT-Sommercamp für Realschüler

Eine Woche in den Sommerferien gestalteten in diesem Jahr insgesamt 36 Schüler mit dem IT-Sommercamp einmal ganz anders. Beim Ulmer IT-Unternehmen ScanPlus tauchten sie in zwei Gruppen für jeweils fünf Tage in die Welt der Bits & Bytes ein.

Die Idee, ein „IT-Sommercamp für Realschüler“ zu verwirklichen, wurde bereits im Winter geboren, denn ScanPlus-Geschäftsführer Andreas Werther hatte sich einmal mehr darüber gewundert, wie wenig Schüler, insbesondere Realschüler, in den Bewerbungsgesprächen für einen Ausbildungsplatz über die IT-Ausbildung und die beruflichen Zukunftsaussichten in dieser Branche wussten. Es musste etwas geschehen, und Steffi Hutterer vom Stadtjugendring Ulm war rasch davon überzeugt, dass eine solche Sommerinitiative für Realschüler ab dem 13. Lebensjahr durchaus ankommen könnte.

Bereits die ersten Info-Veranstaltungen in Ulmer Realschulen trafen bei den Schülern auf eine so große Resonanz, dass die Teilnehmerliste nach wenigen Wochen geschlossen werden musste. Derweil arbeiteten im Ulmer Science Park die IT-Experten von ScanPlus an einem ganz speziellen Projekt. Die zu lösende Aufgabe: Wie bringe ich Jugendlichen die komplexe Thematik der IT in kurzer Zeit näher und zwar mit möglichst vielen praktischen Elementen. Schon bald wurde die Idee geboren, jeweils zwei bis drei Auszubildenden des Hauses für einen der Tage die Veranwortung zu übertragen. hier weiterlesen >>