Menü

Die ScanPlus Professional Academy
IT’s Your Chance

DSCF9301 (2)

Das Ulmer IT-Unternehmen ScanPlus hat im vergangenen Jahr seine ganz eigene Bildungsoffensive gestartet und bietet seinen Azubis eine Ausbildung, die in Deutschland einmalig ist. Von gefragten IT-Dozenten geschult werden sie in der ScanPlus Professional Academy für die IT-Karriere fit gemacht.

25 Azubis haben pro Jahrgang die Chance, einen der gefragten Ausbildungsplätze in der ScanPlus Professional Academy zu bekommen. Wer dabei ist, hat schon gewonnen, denn mit der der Ausbildung bei ScanPlus, einer der führenden Cloud-Factorys in Europa, ist man für die Zukunft in der IT bestens gerüstet. „Wir bieten bereits während der Ausbildung ein Knowhow, das man sich üblicherweise erst danach am Abend und an Wochenenden in fünf bis sechs Jahren in zusätzlichen Kursen und Workshops aneignen muss“, betont Andreas Werther, Geschäftsführer der ScanPlus GmbH, und fügt hinzu: „Unsere Azubis sind ganz vorne dabei.“

Die Academy trumpft auf
Die bewährte Ausbildung zum Fachinformatiker und zur/zum IT-Kauffrau/-mann ist bei ScanPlus deutlich aufgewertet worden. Das Ulmer Unternehmen, das unter anderem hinter den Managed Services der Deutschen Telekom für den Mittelstand steckt, vermittelt zusätzlich zum bewährten Berufsschulwissen Fachkenntnisse, die auf weltweit anerkannten Standards der Zertifikatsausbildung der Hersteller Microsoft, Cisco, EMC oder VMware basieren. Abgerundet durch LINUX ist das eine ziemlich knackige und anspruchsvolle Ausbildung, die Absolventen haben aber weltweit anerkannte Zertifikate der wichtigsten Hersteller in der Tasche und können zudem ihr Englisch aufmöbeln.

Teamwork und Fachwissen
In nur drei Jahren werden ScanPlus-Azubis zum weltweit gefragten IT-Spezialisten, gehen spannende Projekte gemeinsam im Team an und können ihr erlerntes theoretisches Wissen zeitnah in der Praxis umsetzen. „Wir führen bei ScanPlus ein Erfolgsmodell fort, das sich in der Industrie über Jahrzehnte bewährt hat. Wir ziehen all unsere technischen Berufe einer Jahrgangsstufe zusammen, unterrichtet von einem speziell dafür zuständigen Ausbildungsteam mit Ausbildungsleiter“, erklärt Andreas Werther. Im August hat der 2. Jahrgang in der Ausbildungswerkstatt begonnen und taucht tief tief in die Welt der Bits und Bytes ein. So gerüstet und mit entsprechendem Engagement kann man bereits mit Mitte 20 ausgezeichnet verdienen. In einem Beruf mit Zukunft und in einer Firma, in der das Plus nicht nur im Namen, sondern auch für „State of the Art“-Technologie steht.

Pluspunkte sammeln
Die Grundvoraussetzung für die Ausbildung in der ScanPlus Professional Academy ist die Mittlere Reife. Aber auch mit Engagement, Konzentrations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit kann man voll punkten. Wer zudem an den von ScanPlus regelmäßig angebotenen IT-AGs an Schulen und IT-Camps teilnimmt, sammelt Plus-Punkte, die bei einer Bewerbung genauso wichtig sein können wie Zeugnisse, der Einstellungstest oder das Vorstellungsgespräch. Plus-Punkte sammeln können Schüler übrigens auch in den Schul-Workshops der ScanPlus Baskets.

Übrigens: Man muss nicht zwingend studiert haben, um als IT-Fachmann Karriere zu machen. Nach der Ausbildung zum Fachinformatiker kann man sich mit einem Mix aus Berufserfahrung, Zertifizierungen und Seminaren in die Führungsebene hocharbeiten und richtig gut verdienen. Über ihre Erfahrungen im Beruf berichten unsere Auszubildenden regelmäßig auf Facebook.