Unsere News
Menü
Mittwoch - 15.02.2017

ULM +++ Neuer Landesbeauftragter für den Datenschutz zu Gast

ScanPlus-Geschäftsführer Andreas Werther, Professor Dr. Gerhard Kongehl, der geschäftsführende Gesellschafter und wissenschaftliche Leiter bei udis, und Dr. Stefan Brink, der neue Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg (von links), beim Treffen in einer der Pausen des aktuellen udis-Seminars. FOTO: Udo Eberl

Bei der „Ausbildung zu zertifizierten fachkundigen Datenschutzbeauftragten nach dem Ulmer Modell“ werden die udis-Seminarteilnehmer mit Dr. Stefan Brink derzeit von einem Dozenten unterrichtet, der seit Anfang des Jahres im Land eine ganz besondere Rolle spielt. Brink ist der neue Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg und unterrichtet für die Ulmer Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit letztmalig die Themen Datenschutzrecht, Computer- und Arbeitsrecht und zwar unter Berücksichtigung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung. Aus Compliance-Gründen kann er udis bei den Seminaren, die seit einigen Jahren im Tagungszentrum des Ulmer IT-Unternehmens ScanPlus stattfinden, künftig nicht mehr zur Verfügung stehen.

Professor Dr. Gerhard Kongehl, der geschäftsführende Gesellschafter und wissenschaftliche Leiter bei udis, hatte nach der Berufung durch den Landtag mit dem bekannten lachenden und weinenden Auge reagiert: „Er ist hier einer der beliebtesten und inspirierendsten Dozenten. Es gelingt ihm auf beeindruckende Weise, die Seminarteilnehmer für das Thema zu interessieren.“ Brink, der bisher der stellvertretende Landesdatenschutzbeauftragte in Rheinland-Pfalz war, wurde auch von ScanPlus-Geschäftsführer Andreas Werther beglückwünscht: „Mit Dr. Stefan Brink wurde ein leidenschaftlicher Datenschützer nach Stuttgart geholt. Diese Berufung spricht natürlich auch für die besondere Qualität der udis-Seminare.“


Zurück nach oben

Montag - 13.02.2017

ELCHINGEN +++ Derby-Niederlage gegen Weißenhorn

Die ScanPlus Baskets Elchingen mussten im Spitzenspiel des 19. Spieltages der ProB Süd gegen die Weißenhorn Youngstars ihre 3. Heimniederlage der Saison einstecken. Vor ca. 700 Zuschauern in der gut besuchten Brühlhalle – darunter auch etliche Anhänger der Gäste – konnten die Elche die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestalten. Im dritten und vierten Viertel hingegen konnten die Gastgeber nur noch 10 ihrer 40 Würfe aus dem Feld im Korb unterbringen und verloren letztendlich verdient mit 66:79 (34:34) gegen das Farmteam des Bundesligisten ratiopharm Ulm. Drei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde belegen die ScanPlus Baskets damit den 3. Tabellenplatz.


Zurück nach oben

Montag - 06.02.2017

Nördlingen +++ ​Starke erste Halbzeit reicht zum Sieg

Nach zwei komplett gegensätzlichen Halbzeiten konnten die ScanPlus Baskets Elchingen zwei wichtige Punkte aus Nördlingen entführen. Dabei machten es die Baskets am Ende nochmal spannend: In der ersten Halbzeit dominierten sie die Hausherren regelrecht und gingen mit einer 25-Punkte-Führung in die Kabine (51:26 aus Elchinger Sicht). Jedoch kamen beide Teams wie ausgewechselt aus der Halbzeitpause, so dass die Elche ihre Gegner zeitweise bis auf vier Punkte wieder herankommen ließen, bevor sie letztendlich den 13. Saisonsieg im 18. Spiel perfekt machen konnten. Durch den 87:81-Auswärtssieg bei den Giants TSV 1861 Nördlingen bleiben die ScanPlus Baskets weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der ProB Süd.

Nach dem dritten Sieg in Folge sind die Elche nun gerüstet für das Topspiel am kommenden Samstag (11.02., Spielbeginn 18:30 Uhr in der Elchinger Brühlhalle), wenn es zum Derbykracher gegen die zuletzt ebenfalls stark aufspielenden Weißenhorn Youngstars kommt. Die Weißenhorner haben einige Spieler in ihrem Kader, die zuletzt immer häufiger auch in Ulm in der BBL ihr Können unter Beweis gestellt haben. Daher braucht das Team am Samstag jegliche Unterstützung seitens der Zuschauer in der Brühlhalle, um gemeinsam den nächsten Derbysieg in Angriff zu nehmen.


Zurück nach oben

Freitag - 03.02.2017

ULM +++ Kein Arbeitgeber wie jeder andere

Jüngst erschien erstmalig das Magazin Digital als Beilage der Südwest Presse und in Kooperation mit dem Magazin unternehmen [!]. Auf zwei Seiten kann man in diesem Heft erfahren, warum ScanPlus „kein Arbeitgeber wie jeder andere“ ist und mit welchen konzeptionellen Ansätzen das Ulmer IT-Unternehmen seine Auszubildenden fordert und fördert. Die ScanPlus Professional Academy, die IT-Camps, aber auch der soziale Ansatz der Geschäftsführer Jürgen Hörmann und Andreas Werther werden in diesem zweiseitigen Beitrag umfassend dargestellt.

 


Zurück nach oben

Mittwoch - 01.02.2017

Elchingen +++ ScanPlus Baskets sichern sich vorzeitig das Play-Off-Ticket

Die ScanPlus Baskets Elchingen feierten am vergangenen Wochenende mit einem ungefährdeten 94:72 (49:34) gegen die Uni-Riesen Leipzig ihren ersten Heimsieg im Jahr 2017. Aufgrund der zeitgleichen Niederlage von Leverkusen in Lich rücken die Elche damit wieder auf den zweiten Tabellenplatz der ProB Süd vor.

Bei einer guten Teamleistung punkteten folgende Spieler zweistellig: Taevaunn Prince (25 Punkte), Filmore Beck (15 Punkte) und Adrian Didovic (13 Punkte).

Fünf Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde können die Elche somit schon frühzeitig für die Play-Offs planen. Nun gilt es, in den kommenden Spielen eine gute Ausgangsposition für die Play-Offs zu sichern und wenn möglich das Heimrecht in der ersten Runde zu ergattern. Dafür müssen die ScanPlus Baskets auch am Saisonende unter den ersten vier Teams in der Tabelle stehen.

Die nächste Chance, weitere Punkte einzufahren, haben die ScanPlus Baskets bereits am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Nördlingen (Spielbeginn 19:30 Uhr).


Zurück nach oben

Mittwoch - 18.01.2017

Ulm +++ Ausstellungseröffnung „Innere Landschaften“ von Sibylle Möndel

In unserer Galerie im Science Park in Ulm wurde in den letzten Tagen die Einzelausstellung „Innere Landschaften“ von Sibylle Möndel aufgebaut. Malerei und Siebdruck sind die von der aus Kornwestheim stammenden Künstlerin bevorzugten Techniken. Überzeugen Sie sich selbst von der Intensität ihrer Arbeiten und zwar bereits am morgigen Donnerstag.

SIBYLLE MÖNDEL  INNERE LANDSCHAFTEN
Malerei  und Druckgrafik

20. JANUAR – 5. APRIL 2017
Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr

VERNISSAGE, 19. JANUAR 2017, 19 Uhr
Lassen Sie sich bei der Ausstellungseröffnung von der Malerin, Kuratorin und Performancekünstlerin Angelika Flaig in das Werk von Sibylle Möndel einführen. Zudem werden Teufelsgeiger Martin Schnabel und der Text-Meister Jonas Bolle die Zuhörer als Wort- und Klangwerker auf ihrer „Expedicion:Unerforscht“ in ein Netz aus elektrischen Sounds und elektrisierenden Texten hineinziehen.


Zurück nach oben

Montag - 09.01.2017

Karlsruhe +++ ScanPlus Baskets verlieren im Auswärtsspiel

Das Jahr 2017 begann für die ScanPlus Baskets mit einer Niederlage im Auswärtsspiel gegen die BG Karlsruhe. Durch die 86:90 (47:36)-Niederlage verloren die Elche zwar das Spiel, sicherten sich aber den direkten Vergleich, da sie im Hinspiel einen deutlichen 16-Punkte-Sieg gegen die Badener einfahren konnten. Sollten beide Teams zum Saisonende die gleiche Bilanz vorweisen, besitzen die Elchinger die bessere Ausgangsposition für die wichtigen Play-Offs.

Die Elche starteten konzentriert in die Partie und waren schnell mit 7 Punkten in Führung (2:9 nach 4 Minuten). Die Taktik von Coach Dario Jerkic, mit Adrian Didovic und Kristian Kuhn seine beiden Center erstmal zeitgleich von Beginn an auf das Feld zu schicken, um die Karlsruher Big-Men Anton Kazarnovski und Jeremy Black in Schach zu halten, ging anfangs gut auf. Mit einer 11-Punkte Führung ging es in die Halbzeitpause.
Doch dann folgte eine Reihe von Ereignissen, die das Spiel zu Ungunsten der Elchinger kippen ließ: erst traf Karlsruhe drei Dreipunktwürfe in Folge, dann knickte Elche-Spielmacher Brandon Lockhart um und musste auf der Bank behandelt werden. Anschließend bekam Headcoach Dario Jerkic beim Stand von 54:60 in der 28. Minute innerhalb nur weniger Sekunden zwei technische Fouls aufgrund von Reklamierens und musste die Halle vorzeitig verlassen. Fortan übernahm Co-Trainer Aron Lange das Kommando an der Seitenlinie. Die Hausherren wussten die Elchinger Verwirrung und das verletzungsbedingte Fehlen von Brandon Lockhart geschickt auszunutzen, kamen bis zu letzten Viertelpause auf einen Punkt an die Elchinger heran und konnten Anfang des letzten Viertels die Führung übernehmen.
Sieben Minuten vor Schluss kam Brandon Lockhart wieder zurück ins Spiel. Aber auch er konnte die große Show des Badener Routiniers Ricky Easterling II nicht verhindern, der 11 seiner insgesamt 20 Punkte in den letzten sieben Minuten erzielte. Die Elche kämpften zwar verbissen, konnten die Niederlage aber nicht mehr abwehren und mussten sich den Hausherren mit 86:90 Punkten knapp geschlagen geben.

Für die ScanPlus Baskets punkteten zweistellig: Brandon Lockhart (18), Brian Butler (16), Branislav Jancikin (14), Taevaunn Prince und Kristian Kuhn (jeweils 13).


Zurück nach oben

Freitag - 23.12.2016

Frohe Weihnachten +++ und ein wundervolles Jahr 2017

Hoch droben bei uns im Science Park
wo die Wolken so greifbar, die Leistung so stark
Werden nicht nur zur heiligen Weihnachtszeit
unsere Kunden von all ihren Sorgen befreit

Wir hegen und pflegen den Schatz ihrer Daten
rund um die Uhr sind sie gut betreut und beraten
Im Grunde des Parks ein Quell der Innovation
für einen allzeit sicher fließenden Datenstrom

Darum lasst uns fröhlich feiern in seliger Ruh
Der Chor der Engel singt sein Loblied dazu
Zur Weihnachtszeit und im kommenden Jahr
ist das Team von ScanPlus stets für sie da.

Frohe Weihnachten und ein wunderbares Jahr 2017 wünscht Ihnen
Ihr ScanPlus Team


Zurück nach oben

Mittwoch - 14.12.2016

ULM +++ Azubis experimentieren im Cisco Lab

Das Cisco Lab hat in der Professional Academy der ScanPlus GmbH den Betrieb aufgenommen, und die vier Auszubildenden, die sich dieser anspruchsvollen Projektarbeit gestellt haben, sind mehr als zufrieden.

ULM +++ In einem anspruchsvollen Azubi-Projekt bauten vier Auszubildende der ScanPlus Professional Academy ein Cisco Lab für Experimente und Tests auf. Klare Sache: Das Lab läuft perfekt.

Um den Administratoren der ScanPlus GmbH und Auszubildenden der ScanPlus Professional Academy die Möglichkeit zu geben, ihr Spektrum mit Praxisbezug zu erweitern, wurde mit dem Cisco Lab eine neue Möglichkeit der Fortbildung geschaffen. In einem eigens dafür eingerichteten Raum werden die unterschiedlichsten Geräte des weltweit operierenden Netzwerkausrüsters Cisco zu einer Experimentier- und Testumgebung für die IT-Spezialisten des Unternehmens im Ulmer Science Park. Der Clou an diesem hausinternen Labor für Netzwerktechnik: Es wurde so konzipiert, dass es jederzeit außerhalb des Cisco-Raums verwendet werden kann – etwa in den Schulungsräumen der ScanPlus Professional Academy. Die unterschiedlichen Geräte sind in ein extra für ScanPlus angefertigtes, so genanntes Flight Case eingebaut worden, wie man es beispielsweise vom Konzertbetrieb kennt.

Dieses Cisco Lab umfasst mehrere Router, Switche sowie einen Terminalserver. Dank des modularen Aufbaus in diesem extra bereitgestellten Rack können diverse Geräte wie etwa Firewalls individuell hinzugefügt werden. „Wir hatten einen ziemlich guten Plan, wie das Lab am Ende aussehen soll, und wir konnten diesen dank der Unterstützung von Viktor Molleker, einem absoluten Cisco-Spezialisten, auch problemlos umsetzen“, sagt Florian Riedl, Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration im 3. Ausbildungsjahr, der dieses Azubi-Projekt als Leiter eines Quartetts realisieren konnte. „Das ist das Schöne, dass man bei ScanPlus nicht nur vor dem Bildschirm sitzen muss, sondern auch tolle Projekte mitgestalten kann und Verantwortung übernehmen darf.“

Beim Aufbau des 1,50 Meter hohen Racks wurde nicht nur auf die Skalierbarkeit geachtet, selbst Details wie der möglichst niedrige Stromverbrauch wurden berücksichtigt. „ScanPlus hat ja nicht nur ein grünes Rechenzentrum, wir versuchen in allen anderen Bereichen möglichst umweltfreundlich zu agieren. Deshalb haben wir eine Smartsteckleiste mit integriertem Webserver installiert, um stromfressendes Leerlaufen der Geräte zu vermeiden“, erklärt Florian Riedl.

Die Lab-Umgebung wurde übrigens nach dem Beispiel des CCIE-Labs aufgebaut. Somit können diverse Situationen aus dem Alltag im Netzwerkbereich binnen weniger Minuten simuliert werden. Davon werden künftig nicht nur die Mitarbeiter von ScanPlus, sondern zudem auch die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen der beliebten IT-Camps profitieren.


Zurück nach oben

Montag - 05.12.2016

Elchingen +++ ScanPlus Baskets beenden starke Hinrunde mit Derbysieg

facebook_geteilte_bilder_endergebnis_noerdlingen
Im Heimspiel gegen die abstiegsbedrohten Giants TSV 1861 Nördlingen gab es am vergangenen Samstag einen verdienten 95:92 (45:40)-Erfolg für das Elchinger Basketballteam. Damit schlossen die ScanPlus Baskets die Hinrunde mit neun Siegen aus elf Spielen ab und belegen punktgleich mit Tabellenführer PS Karlsruhe LIONS den zweiten Tabellenplatz. In gut zwei Wochen kommt es dann in der Brühlhalle zum Duell gegen den direkten Konkurrenten. Im besten Fall können die Elchinger dann als Tabellenführer in die Weihnachtspause gehen.

Headcoach Jerkic war mit der Teamleistung sehr zufrieden.„Es war eine super Teamleistung. Wir hatten 23 Assists und nur vier Ballverluste. Man kann mit der Absprache in der Kabine für die zweite Halbzeit zufrieden sein. Das Team hat sich im Laufe der Saison zusammengefunden. Trotz aller Probleme belegen wir momentan den zweiten Platz, punktgleich mit Tabellenführer Karlsruhe. Wir haben verdient gewonnen und jetzt bereiten wir uns auf das Spiel in Lich vor.“ Im Hinspiel konnten die Scanplus Baskets gegen die Licher BasketBären nach Overtime einen 105:103 Heimspieg einfahren.


Zurück nach oben