Auf der schnellen Route

Auf der schnellen Route

scanplus Redaktion
03. April 2019

Hybrid Cloud Connect ist die sichere, direkte und schnelle Verbindung zu den Public Cloud-Diensten von Microsoft Azure oder Amazon Web Services (AWS). Für scanplus, selbst ein erfolgreich am Markt agierender Provider, ist Hybrid Cloud Connect die beste Möglichkeit, Kunden eine zusätzliche Cloud-Option zu bieten, mit der sie via ExpressRoute eine schnelle und private Verbindung zu Microsoft Azure und mit Direct Connect zu Amazon AWS nutzen können.

Made in Germany steht für viele mittelständische Kunden, welche die Vorteile der Cloud nutzen wollen, an einer der ersten Stellen, und scanplus setzt hier für die Deutsche Telekom mit seinen Managed IT-Services Standards. Auch wenn es darum geht, spezielle Daten, Workloads oder Anwendungen in die konsistente und umfassende Hybrid Cloud zu stellen. Mit der hybriden Cloud-Umgebung lassen sich die Vorteile neuer Technologien schneller nutzen, ohne die traditionell genutzten Systeme zu beeinträchtigen.

Auch Sicherheit und Datenschutz, nicht erst seit heute Kernthemen für Unternehmen, sind hier in Zeiten, in denen gesetzliche Vorschriften wie etwa die EU-Datenschutz-Grundverordnung zwingend einzuhalten sind, in besten Händen, denn mit Hybrid Cloud Connect steht eine private, sichere und dedizierte Verbindung zu den Anbietern zur Verfügung, ohne über das Internet gehen zu müssen. Für die Kundenstandorte sorgen MPLS sowie EthernetConnect-Leitungen dafür, dass es keinen Medienbruch über eine zusätzliche VPN-Strecke gibt und der Kunde auf einen Ende-zu-Ende-Service mit garantieren SLAs zugreifen kann.

Durch diese einfache Kopplung ohne VPN-Overhead werden das eigene Firmennetz und die Cloud-Dienste redundant und performant ohne Internet-Abhängigkeiten miteinanderverbunden. Hybrid Cloud Connect arbeitet mit einem 2N-Fehlertoleranzsystem für die Stromversorgung, die Klimatisierung und die für das Switching verwendeten Geräte. Der einzige Single Point of Failure besteht im UNI- oder NNI-Port. Der für den Betrieb nötige Datenverkehr wird separat geleitet. Selbst bei einem vollständigen Ausfall der Verwaltung wird der Betrieb nicht beeinträchtigt und Data Plane bleibt unberührt. Die Cloud Connect-Implementierung besteht aus einer dualen Plattform, die mit getrennter Stromversorgung und Klimatisierung installiert ist. Netzwerk- und Glasfaser-Services sind ebenfalls getrennt und werden unterschiedlich eingespeist. Für die Cloud Verbindung sorgt in diesem Fall mit InterXion ein Carrier. Über dessen Cloud Connect-Plattform wird man direkt mit einem Carrier- und Cloud-neutralen Rechenzentrum verknüpft.

Zusätzlich zu den eigenen Diensten von scanplus können so mit einer hochskalierbaren, schnellen und kosteneffektiven Methode Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen geschaffen sowie geschäftskritische Workloads und latenzempfindliche Anwendungen in die Public Cloud verlagert werden. „Somit ist die sehr einfache Integration von Cloud Services ins eigene Firmennetz möglich. Jede Cloud-Lösung hat ihre speziellen Vorzüge, doch nicht jede ist für den jeweiligen Nutzer ideal. Mit der Hybrid Cloud Connect können hier Lösungen sinnvoll miteinander kombiniert werden“, erklärt Gilbert Pröbstle, Teammanager Managed Cloud Connect bei scanplus. So verbindet das hybride Cloud-Modell die Sicherheit und Kontrolle einer dedizierten lokalen Infrastruktur oder Private Cloud mit der Flexibilität und Skalierbarkeit der Public Cloud.

Eine Cloud Factory wie scanplus kann Unternehmen dabei helfen, die vielen Vorteile der hybriden Cloud zu nutzen und sorgt dafür, dass eine qualitativ hochwertige Konnektivität zwischen der lokalen Infrastruktur und privaten sowie öffentlichen Clouds gewährleistet werden kann. Auch die Einrichtung kann völlig unkompliziert realisiert werden. Der Kunde bucht beispielsweise in seinem Microsoft Azure Account die gewünschte ExpressRoute-Bandbreite in der entsprechenden Region analog zur Bandbreite des Hybrid Cloud Connects.

Nach der Bereitstellung erhält er einen Service Key. Diesen Key benötigt scanplus, um die Verbindung einzurichten. scanplus übernimmt den Transport von der internen Infrastruktur der Managed IT-Services zum Übergabepunkt des Carriers. In dessen Backbone wird dann intern zum Übergabepunkt in der jeweiligen Region geroutet. Einige Vorteile von Hybrid Cloud Connect auf einen Blick:

  • Sichere, durch SLAs abgesicherte Connectivity
  • Technischer Support rund um die Uhr
  • Kein Medienbruch sowie Overhead über eine zusätzlich VPN-Strecke
  • Planbare hohe Bandbreite
  • Möglichkeit von QoS
  • Ganzheitliches Lösungsdesign
  • Darstellung und Abrechnung über das Telekom Service Center 3.0
Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen