Gabriela Nasfeter - Die Geometrie der Gefühle

 

26. Januar bis 18. April 2018
Montag bis Freitag 9 – 12 und 13 – 17 Uhr


In der scanplus galerie wird die aus Danzig stammende und seit Jahrzehnten international wahrgenommene Künstlerin Gabriela Nasfeter ab dem 25. Januar 2018 Arbeiten aus mehreren Jahrzehnten und etliche neue Werke zeigen. Ihre erste Ausstellung im Jahr 2018 trägt den Titel „Die Geometrie der Gefühle“ und wird auf drei Stockwerken in unserer Galerie im Science Park zu sehen sein wird.

„Jeder neue Raum, den man als Künstler bespielen kann, ist eine Herausforderung, aber die scanplus galerie hat mich sehr beschäftigt“, sagt Gabriela Nasfeter, die nach einer zwei Jahre dauernden, krankheitsbedingten Auszeit wieder kreativ sprüht. Das Ergebnis der jüngeren Schaffensphase kann man nun genauso erleben wie Ausgesuchtes aus ihrem Archiv. „Ich produziere nicht. Ich entwickle mich weiter – mit immer neuen Themen. Ich male nicht für Andere, ich rede in meinen Arbeiten mit mir selber“, sagt Gabriela Nasfeter, reagiert in ihrer „Geometrie der Gefühle“ allerdings häufig auch auf politische und gesellschaftliche Ausschläge in dieser unserer Welt.

Oftmals sind ihre Arbeiten mehrschichtig, verändern sich je nach Blickwinkel des Betrachters, geben bisweilen auch Sätze frei, die viel über das Innenleben der Künstlerin verraten könnten, wenn man all ihre Rätsel in den Zwischenräumen lösen könnte. Diese Geheimnisse machen ihre Arbeit genauso aus wie ihre Perfektion und Stringenz, durch die große Installationen erst möglich wurden. Gabriela Nasfeter füllte mit Großarbeiten wie ihrem Projekt „Lichtpyramiden“ Gotteshäuser von Berlin über Rom und New York bis Jerusalem, spannte spektakulär eine Stoffbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm über die Donau, konnte aber stets auch mit anderen Objekt-Formen und klassischen Bildformaten überzeugen.

In der scanplus galerie freut sie sich besonders auf die hohen Wände, „die Lichträume, die Menschenräume, die Lebensräume – immer im Bezug zu meinen Gedanken“. Man darf also auf die Ausstellung der Grande Dame der Ulmer Kunst mehr als nur gespannt sein.

Vernissage, Donnerstag, 25. Januar 2018, 19 Uhr
Musik: Dieter Kraus - Saxofon, Uwe Lange - Gitarre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen